Schweden, 18.06.2018

Wenn man die Mücken schon am Mosquito-Netz des Zeltes hängen sieht (zum Glück von außen), dann überlegt man sich, ob man nachts wirklich raus muss. Meistens hat man aber nicht die Wahl und so musste ich mich um 2 Uhr und um 6 Uhr mal kurz anziehen um draußen auf dem Weg zum WC nicht nass oder/und gestochen zu werden. Folglich habe ich versucht länger auszuschlafen, was aber trotzdem nicht gut geklappt hat, weil die netten jungen Damen vom Reinigungsservice schon relativ früh im Sanitärgebäude in der Nähe zugange waren. Außerdem waren ihre elektrisch angetriebenen Transportfahrräder (und die anderer Mitarbeiter) meilenweit zu hören.
Naja, bin ich halt um 8:30 Uhr aufgestanden und hab‘ nach dem Pausentag erstmal alle ausgepackten Sachen im Zelt wieder an die richtigen Stellen in den Taschen sortiert.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.