Schweden, 15.06.2018

Hatte gestern nette Unterhaltungen im Aufenthaltsraum des Campings in Åmål mit einem älteren österreichischen Pärchen, die von Österreich bis nach Lappland hochfahren (und wieder bis Deutschland zurück) und einem anderen Ehepaar aus dem Allgäu, das früher auch verrückte Radreisen unternommen hat und sich in Skandinavien gut auskennt. Nach meinen zwei Norwegentouren und der jetzigen Schwedentour kann ich langsam nachvollziehen, warum es einen immer wieder hier herzieht.
Wenn es nur nicht so teuer wäre: Mittlerweile gebe ich ca. 40 € pro Tag aus, davon 20 € für Lebensmittel. Naja, wenigstens habe ich gestern den Bescheid bekommen, dass die KfW-Bank meinen Förderantrag genehmigt hat und für den verbesserten Einbruchschutz zu Hause ca. 700 € zum Monatsende überweist. Damit komme ich dann wieder ein paar Tage weiter… 😉

Beim Losfahren kurz vor 10 Uhr in Åmål fielen mir die vielen gut gekleideten Menschen auf, die sich um zwei Kirchen drängten. Hab‘ ich mal nachgefragt – es wurde würdevoll der letzte Schultag vor den Sommerferien gefeiert. Bei uns ging das nie so stilvoll zu…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.