Niederlande, 02. und 03.09.2022

Gestern war so ereignislos, dass ich keine guten Fotos gemacht habe. Erinnern kann ich mich eigentlich auch nur noch daran, dass ich beim Gang zum WC tief in der Nacht beinahe über ein Karnickel gestolpert bin. 😉

Geradelt sind wir natürlich trotzdem, siehe Strava-Eintrag:

Heute Spaß mit Fähren! Wir waren schon um 8:30 Uhr an der Fahrradfähre, diese startete aber erst um 10 Uhr. Zum Glück war gleich eine befahrbare Autobahnbrücke in der Nähe, das bremste uns also nicht groß aus.
Die Fahrradfähre nachmittags dagegen sehr. Es bedurfte zwei niederländischer Pärchen um die Hinweistafel des Fähranlegers zu verstehen. Nicht mal Niederländer konnten die richtig deuten was Abfahrtszeiten und -tage anging. Das zweite Pärchen brachte dann aber immerhin per Internet heraus, dass der Fährbetrieb ausgesetzt war wegen Niedrigwasser. Später hatten wir dann auch an der Hinweistafel an der Straße gesehen, dass ein roter Kleber über dieser Infotafel war. An der am Anleger leider nicht. Also improvisierten wir durch Nijmegen eine Überquerung über den (die?) Waal, also den niederländischen Rhein. Bisschen Umweg und Stadtgewusel, aber war okay.

Und die heutige Tour:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.