Schweden, 12.07.2018

Hat ne Weile gedauert, bis ich morgens über die Übernachtungsrechnung hinweg gekommen bin: 40 Euro für ein kleines Zelt, echt abgehoben und weltfremd. Aber ne Alternative hätte ich eh nicht gehabt. Weiterfahren wäre nicht so gut gekommen mittags um 15 Uhr – heute waren schlechte Wege und fast 600 Höhenmeter auf den 52 Kilometern bis zum nächsten Camping angesagt. Der ist nun wiederum glatt das Gegenteil zu gestern: Klein, ruhig und familiär (der Platzwart dudelt gerade etwas Trompete in nem Holzpavillion wo ein Klavier steht, woran sich auch welche ausprobieren *g*), allerdings mit 26 € auch nicht gerade günstig.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.