Schweden, 05.06.2018

Heute hatte ich etwas Bedenken wegen der zu fahrenden 80 km und ob wir das bei dem Gegenwind schaffen. Also erstmal Waschtag am Morgen verschoben und Helsingborg besichtigt. In größeren Städten lässt man erfahrungsgemäß viel Zeit liegen und als wir da wieder raus waren, war es schon spät. Aber wir waren dann doch akzeptabel um 19:45 Uhr am Campingplatz und zwischendrin hatte die Zeit sogar noch für eine nette längere Unterhaltung mit einer netten schwedischen Outdoor-Begeisterten gereicht.

Wo es rauf geht, da geht’s auch wieder runter: Die Steigungen verhalfen mir heute zur alpenverdächtigen Höchstgeschwindigkeit von 62,2 km/h!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.