Dänemark, 25.07.2017

Tja, Regen von Start an bis über das Ende hinaus. Wenigstens konnte ich das Zelt in einer regenfreien Phase abbauen. Stelle inzwischen fest, dass dieses teure Hilleberg-Drei-Jahreszeiten-Zelt zwar Vorteile wie schnelles Trocknen morgens hat, aber bei Regen auch gewisse Nachteile (das gesamte Innenzelt steht jeweils etwas über das Überzelt hinaus bzw. wird bei nicht senkrecht fallendem Regen nicht komplett abgedeckt und der Eingang ist naturgemäß kleiner und tiefer als bei meinem guten Vier-Jahreszeiten-Zelt). Ist wohl eher ein Zelt für Südeuropa mit weniger Regen. In Italien sollte man sein, da regnet’s seit langem nicht mehr – allerdings brennt dafür auch viel. Hmmm…



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.