Schweden, 07.06.2018

Heute verdanke ich einem netten hilfsbereiten schwedischen Ehepaar, dass ich nicht ungeduscht in den Schlafsack kriechen musste: Sie ließen mich in ihrer gemieteten Hütte auf dem Campingplatz duschen weil die Camping-Rezeption schon um 18 Uhr unbesetzt war und keine Alternative für ihr beschissenes Schließsystem für Spätankommer vorsah. Wobei 18 Uhr jetzt ja mal nicht spät ist! Naja, Glück im Unglück…die Frauen-Toilette hat uns jetzt jemand aufgemacht und einen Keil eingelegt. Mal sehen, ob der morgen früh noch steckt wenn Steffen eilig aus dem Zelt muss… 😉

Heute bin ich schon um 7:30 Uhr aufgestanden, da ich dachte es wäre Zeit für den ersten Waschtag. Man muss das Wetter ausnutzen, solange es noch so sonnig ist um alles unterwegs auf dem Rad trocknen zu können.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.